In Deutschland erkranken jährlich etwa 70.000 Frauen an Brustkrebs. Statistisch bedeutet dies, dass jede 10. Frau irgendwann in ihrem Leben hiervon betroffen ist oder sein wird. Trotz Verbesserung auf dem Gebiet der Brustkrebsbehandlung haben die Frauen die besten Überlebenschancen, bei denen diese Erkrankung früh erkannt wird. Besonders gut ist die Prognose, wenn der Brustkrebs in einer Größe von unter 1 cm oder Brustkrebsvorstufen erkannt werden.

 

Brustkrebs ist ein vergleichsweise langsam wachsender Tumor. Man kann davon ausgehen, dass sich ein Tumorknoten innerhalb eines Kalenderjahres etwa verdoppelt. Bei konsequenter Früherkennung ist daher die Wahrscheinlichkeit, Brustkrebs in einer Größenordnung unter 1 cm zu erkennen, sehr groß. In diesem Stadium liegt meist noch kein Befall von Lymphknoten oder anderen Organen vor.

 

Tastbare Tumorknoten haben dagegen eine durchschnittliche Größe von 2-3 cm und bereits in einem deutlich höheren Maße gestreut. Die Fachgesellschaften empfehlen daher den regelmäßigen Einsatz bildgebender Diagnostik zur Früherkennung von Brustkrebs ab dem 40. Lebensjahr.

 

Das so genannte "Optipack" (1-Ebenen-Mammographie in modernster Technik mit digitalem Vollfeld-Flächendetektor und MR-Mammographie) stellt in diesem Zusammenhang ein Konzept mit der höchsten Nachweisrate (> 95 %) für Brustkrebs dar.

 

Zudem imponiert das Konzept durch eine erheblich reduzierte Strahlenbelastung auf 35 % der üblichen Dosis.

 

Da es sich bei der 1-Ebenen-Mammographie um eine Röntgenuntersuchung handelt, wenn auch mit sehr geringer Strahlenbelastung, führen wir diese nur mit einer rechtfertigenden Indikation (medizinische Begründung) durch.

 

Außerdem führen wir ultraschall gestützte Stanzbiopsien durch.

 

Ferner bietet das Brustzentrum die Erarbeitung individueller, risikoadaptierter Früherkennungskonzepte in Zusammenarbeit mit den überweisenden Gynäkologen und betreuenden Ärzten an.


Das Leistungsangebot wendet sich ausschließlich an privat Versicherte und Selbstzahlerinnen.

 

Verantwortliche Ärzte:

Dr. G. Kratz, Dr. K. Taubert, Dr. T. Deutsch


Öffnungszeiten:
Termine nach Vereinbarung
Tel: 05141-9293 88 (Privatsprechstunde) oder 05141-9293 0